Rückblick MTB Saison 2019

Die diesjährige MTB-Saison der Stiefenhofener Biketruppe ist mittlerweile zu Ende. Früh im Jahr, bereits Anfang April, starteten wir mit dem ersten Training. Vom Wetter nicht immer verwöhnt, kamen jeden Donnerstag im Schnitt 25-30 Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren, zur 90minütigen Ausfahrt auf zwei Rädern. Je nach Anzahl der Kinder und Trainer wurde in bis zu fünf leistungsgerechten Gruppen geradelt. Der Spaß stand dabei immer im Vordergrund.
Schon im Jahr zuvor befassten wir uns mit dem Gedanken einheitliche Vereinstrikots zu beschaffen.
Jedoch vom ersten Entwurf bis zur endgültigen Bestellung war es ein langer Weg. Vielen Dank an die zahlreichen Sponsoren, den TSV und allen am Trikot beteiligten Personen.
Dann endlich Anfang Mai konnten wir uns über die neuen Trikots freuen. Die Kinder waren glücklich und stolz nun auch optisch eine Gruppe bilden zu können. Der Zusammenhalt wurde dadurch nochmals deutlich gestärkt.
Wettertechnisch war wieder mal alles dabei. Bestimmt nicht immer zur Freude mancher Mama.
Bitte um Entschuldigung. Aber der Drang die nächste Pfütze mitzunehmen war immer groß.
Anfang Juli fand unsere Ausfahrt mit Übernachtung auf der Hochbühl statt. Bei tollen Bedingungen starteten wir in Stiefenhofen und erreichten über Buchenegg und die Sonnhalde unser Zwischenziel an der Weißach. Nach der Abkühlung im kalten, klaren Wasser der Weißach gab es am Lagerfeuer Bratwurst mit Semmel und kalte Getränke. Gut verpflegt ging es dann auf die zweite, sehr schwere Hälfte hinauf zur Hochbühl. Bei reichlich Schnitzel mit Pommes wurden die Speicher wieder gefüllt. Nach einer vermutlich kurzen Nacht – aber langem, ausgiebigem Frühstück am nächsten Morgen, ging die Fahrt wieder zurück über Steibis, Weißach, Oberstaufen nach Stiefenhofen. Hier noch einen
besonderen Dank an Heidi und allen anderen die uns dieses Wochenende bereits zum zweiten Mal ermöglichten.
Mitte des Jahres starteten wir mit dem Techniktraining. Ein zweiter, oft spontan angesagter Trainingstag um die „Basics“ auf spielerische Art und Weise zu erlernen wie z.B. Bremsen, Aufsteigen, Gleichgewicht, Kurven fahren usw.. Auch mit selbst gebauten Hindernissen wie Wellen, Stege, Wippen usw., brachten die Trainer Abwechslung in das Training der Kids. Das Areal am Sportplatz und Wertstoffhof ist hierzu bestens geeignet. Hier auch nochmals ein Dankeschön an das Team vom Wertstoffhof und Bürgermeister Toni Wolf für das Entgegenkommen und die Unterstützung.
Natürlich gibt es auch für die Kinder die mehr wollen, die Möglichkeit an Rennen teilzunehmen. Der MTB-Kreiscup des Landkreises Lindau bildet dabei eine erste Plattform um „Wettkampfluft“ zu schnuppern. Die Rennserie umfasst fünf Bewerbe mit jeweils dem Alter angepassten Rundkursen.
Das Mountainbiken im Trend liegt und gute Jugendarbeit im Kreis betrieben wird, beweisen die steigenden Teilnehmerzahlen. Über 160 Teilnehmer in den Altersklassen ab U7 bis zu den Oldies gingen bei jedem der fünf Rennen an den Start. In vielen Klassen vorne mit dabei – die Biker des TSV.
Bei der Gesamtsiegerehrung in Heimenkirch konnten sich freuen:
Anna Blank 5.Platz, Ferdinand Waltner 1.Platz, Lea Blank 5.Platz, Anton Göttlicher 3.Platz, Korbinian Waltner 5.Platz, Anton Blank 1.Platz, Pius Göttlicher 4.Platz, Johannes Waltner 11.Platz, Merle Jaberg 4.Platz, Timo Fink 12.Platz, Bernadette Hauber 4.Platz, Stefan Rudhardt 9.Platz, Lukas Wiesnfarth 12.Platz, Philipp Glötter 1.Platz, Gerold Blank 7.Platz, Claus Kitzelmann-Jaberg 1.Platz.
In der Mannschaftsgesamtwertung bedeutete dies letztendlich den 4. Platz. Eine starke Leistung, wenn man bedenkt, dass es die „Biketruppe“ erst seit drei Jahren gibt.
Rückblickend kamen wir ohne größere Zwischenfälle durch die Saison, die Ende Oktober mit einer „Eisfahrt“ nach Oberstaufen noch einen würdigen Abschluss erhielt.
Nochmals großen Dank an den TSV, allen Sponsoren und Unterstützern, den Eltern, dem Trainer- und Betreuerteam, aber vor allem Euch Kindern. Wir hoffen und bauen auf Euch schon für´s nächste Jahr. „Da geht was in Stiefenhofen!“